· 

Westerwälder Service-Clubs bringen interessantes Podium in Montabaur zusammen „Ökonomie und Ethik – Ist in der Wirtschaft alles erlaubt?“

Renommierte Menschen aus Wissenschaft, Theologie, Politik und Wirtschaft diskutieren am 11. September unter der Moderation des Journalisten Hans-Ulrich Stelter das spannende und aktuelle Thema in der Stadthalle Montabaur.

 

Als hochkarätige Diskussionsteilnehmer konnten gewonnen werden:

Pater Prof. Dr. George Augustin– Direktor des Kardinal Walter Kasper Instituts für Theologie, Ökumene und Spiritualität (Vallendar).

Wolfgang Kirsch– Vorstandsvorsitzender der DZ Bank AG (Frankfurt am Main).

Prof. Dr. Dr. Michael Klein– Professor für Kirchengeschichte an der Universität Heidelberg und Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Hamm/Sieg.

Viktoria Schäfer– Leiterin des genossenschaftlichen Forschungsinstituts der ADG (Akademie Deutscher Genossenschaften) in Montabaur.

Susanne Szczesny-Oßing– Präsidentin der Industrie- und Handelskammer zu Koblenz. Geschäftsführende Gesellschafterin der EWM Industry GmbH (Mündersbach).

Dr. Volker Wissing– Staatsminister Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

 

Im Rahmen dieser Veranstaltung erfolgt auch die offizielle Verleihung des diesjährigen Kulturpreises Westerwald an die Lauschvisite Montabaur.

Mit dem Erlös der Veranstaltung werden die Musikschulen der Kreise Westerwald und Altenkirchen unterstützt.

(Doris Kohlhas)

 

Stadthalle Montabaur 11. September 2018  

Einlass: 17 Uhr.

Beginn: 18 Uhr. 

 

Kartenvorverkauf bei folgenden Vorverkaufsstellen oder an der Abendkasse:

Eintrittspreis: 8 Euro/ermäßigt: 3 Euro

Intersport Hammer, Altenkirchen

hähnelsche Buchhandlung, Hachenburg

Buchhandlung Millé, Bad Marienberg

Buchhandlung LOGO – bücher+mehr, Westerburg

Buchhandlung Reuffel, Montabaur

Buchhandlung erlesenes, Montabaur 

Buchhandlung Mankelmuth, Betzdorf

und bei den Mitgliedern der Westerwälder Service-Clubs